2

Damen gewinnen Krimi, Herren I und II verlieren

In den Spielen vom Wochenende verloren die Herren I und II ihre Auswärtsspiele, die Damen I gewinnen einen Krimi in Berg. Hier die Übersicht:

MTG Wangen – TSG Ailingen I  7 : 1 ( 3084 : 2885 )

Deutlich unter die Räder kamen die Herren I in Wangen. Verletzungsbedingt musste man auf den Mannschaftsführer M.Buck und R.König verzichten, sodass P.Hertel in die Mannschaft rutschte. Er und A.Stötter nahmen das Spiel auf. Piero spielte zum 1.Mal auf den schweren Bahnen in Wangen und musste sich seinem Gegner mit 436 Holz geschlagen geben. Er konnte dabei einen Durchgang für sich entscheiden. Alfred zeigte in allen Durchgängen das selbe Bild, stark auf die Vollen, schwach im Abräumen. Nach dem gewonnenen 1. Satz verlor er alle anderen. Mit 500 Holz zog auch er den Kürzeren. T.Spohn und A.Pfennig übernahmen den Mitteldurchgang. Tobias verlor alle Durchgänge mit 488 Holz, Andy konnte 1,5 Durchgänge zwar gewinnen aber mit 483 Holz verlor auch er sein Spiel. Somit war die Partie eigentlich gelaufen und M.Buck und R.Garde sollten Schadensbegrenzung betreiben. Bei Rene lief an diesem Tage nichts zusammen und er konnte mit 475 Holz lediglich zwei Durchgänge remis gestalten. Manuel hatte es mit dem schwächsten Gegner zu tun, den er sicher beherschte und mit 503 Holz doch noch einen MP einfahren konnte. Am nächsten Spieltag erwarten wir den SKC Berg, eine Mannschaft die bärenstark ist und es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung um hier zu punkten.

KSC Egelfingen – TSG Ailingen II 6 : 2 ( 3279 : 3150 )

Es war das erwartet schwere Spiel das J.Hütter und R.Dams für uns begannen. Josef konnte die ersten beiden Durchgänge gewinnen, aber sein Gegner war einfach zu stark. 536 Holz reichten nicht für den MP. Diesen  konnte auch Robert trotz 564 Holz nicht ergattern, sein Gegner hatte genausoviel  Holz wie er, hatte aber 3 Durchgänge gewinnen. So übergab man mit 0:2 und minus 34 Holz an A.Poppiti und B.Schulz. Aldo gewann drei der vier Durchgänge und war Tagesbester mit 573 Holz. Ein anderes Bild bei Bernd der aufgrund des schwachen Abräumergebnisses keine Chance hatte und mit 448 Holz den Punkt abgab. So lag man 1:3 und 88 Holz zurück als E.Seidl und J. Hörger loslegen konnten. Elias gestaltete das Spiel ausgeglichen und dank eines super letzten Durchgangs mit 520 Holz den MP einfahren. Jürgen hatte mit 509 Holz keine Chance gegen einen groß aufspielenden Gegner. Am nächsten Spieltag erwarten die Herren II den Tabellenführer aus Bad Wurzach.

SKC Berg – TSG Ailingen Damen I  2 : 6 ( 3128 : 3131 )

Kein Spiel für schwache Nerven lieferten mal wieder die Damen ab. Ersatzgeschwächt musste man nach Berg reisen und so begannen N.Schulz und H. Weiß Steppat das Spiel. Nadine hatte es mit einer bärenstarken Gegnerin zu tun und verlor mit 499 Holz trotz einen sehr guten Durchgangs den MP. Helga machte mit drei gewonnen Durchgängen und 523 Holz den 1. MP. So übergab man mit 1:1 und minus 50 Holz an I.Hütter und M.Weiß. Und nun sollte der Krimi losgehen. Ingrid verlor den 1. und gewann den 2. Durchgang und wurde dann gegen C.Weiß ausgewechselt. Und wer nun meinte, dass der Punkt verloren wäre, sah sich getäuscht. Christa überraschte ihre Gegnerin und gewann den 3. DG und spiele remis im Letzten, sodass der MP mit 515 Holz eingefahren war. Ruhig und sicher spielte Manuela ihr Programm ab und gewann alle Durchgänge. Mit 562 Holz hatte sie deutlich mehr als ihre Gegnerin. Nun stand es 2:2 und 16 Holz Plus. S.König und N.Pfennig sollten nun den 1. Sieg einfahren. Beide verloren den 1. DG, sodass der Vorsprung auf 7 Holz schrumpfte. Während Nadine den 2. und 3.DG klar verlor, legte auf der anderen Seite Susanne los und glänzte mit 305 Holz aus den beiden Durchgängen. 32 Holz Vorsprung waren noch auf dem Totalisator zu sehen. Nach dem Spiel in die Vollen waren es noch 26. Und dann kamen die Berger immer näher. 5 Schub vor Schluss gingen sie knapp in Führung durch eine Neun. Doch auch Nadine konnte mit einer Neun kontern und so blieben am Schluss noch 3 Holz Vorsprung übrig. Susanne kam auf 534 Holz und sicherte sich den MP, Nadine auf 498. Damit war der 1. Sieg eingefahren. Das nächste Spiel führt die Ailinger Damen zum Tabellenzweiten nach Schrezheim.