5

Entscheidungen verschoben

Sieg, Unentschieden und Niederlage..alles war drin am Wochenende. In den beiden Spitzenspielen der Herren 1 und Damen 1 ging es hoch her. Die Herren konnten ein Unentschieden retten, die Damen verloren trotz klasse Leistungen. Auch die Herren 3 gewannen ihr Spiel und wahrten ihre Chance auf den Meistertitel.

KV Mietingen – TSG Ailingen I  4 : 4 ( 3142 : 3103 )

Ein heißer Kampf bahnte sich an bei diesem Spitzenspiel. Beide Mannschaften wollten mit einem Sieg die Meisterschaft sichern (Mietingen) bzw. Anschluss halten (Ailingen). Am Ende kam ein Unentschieden raus, wo der eine Punkt eher den Mietinger mehr gebracht hat.
Große Überlegung war, wie stellt man sich gegen Mietingen auf. Zu Rene kam nach langer Verletzungspause Bucky in die Startformation. Gleich hier begann das spannende Match, beide mußten sich anstrengen, um zum Schluss als Sieger von der Bahn zu gehen. Sehenswert war der letzte Durchgang von Rene mit 155 zum 3:1 und 537 Holz. Auch Bucky gewann den letzten Satz zum 2:2 und 514 Holz. Ein guter Start für unsere Jungs.
In der Mittelpaarung lief es nicht ganz optimal, da Tobi an diesem Tag seine Leistung nicht abrufen konnte. Er hatte an diesem Tag den stärksten Spieler von Mietingen an seiner Seite. Alle 4 Sätze gingen verloren bei nur 471 Holz. Anders bei Manu, er sicherte sich alle 4 Punkte, die aber spannend verliefen und erspielte 534 Holz.
So war noch alles drin mit 3:1 für Andi und Alfred. Die Sätze gingen hin und her und an der Gesamtanzeige war kein eindeutiger Sieger zu erkennen. Andi verlor unglücklich den ersten Satz mit einem Holz, holte dieses eine Holz im Zweiten zurück und übernahm im dritten die Führung. Alfred konnte an diesem Tag im Räumen überzeugen und gewann erst im letzten Satz mit 3:1 und 539 Holz. Der letzte Satz verlor Andi klar, da sein Gegner einen starken Durchgang hatte. Bei 2:2 und 508 Holz verlor er mit nur 14 Holz.
Mietingen bleibt Tabellenerster und Ailingen in Lauerstellung auf Platz 3. Am kommenden Samstag gastiert der SKG Balingen in der Bodenseesporthalle. Bei diesem Nachholspiel kann die Mannschaft den Rückstand verkürzen.

TSG Bad Wurzach – TSG Ailingen Damen I  5 : 3 ( 3327 : 3193 )

Das Spitzenspiel hatte zurecht den Namen Spitzenspiel gehabt, mit dem besten Heimergebnis einer Mannschaft in der Saison gewannen bärenstarke Wurzacherinnen gegen unsere Mädels die nebenbei das bislang beste Auswärtsergebnis einer Mannschaft in der Saison spielten. Manuela und Kerstin bildeten das Startpaar. Manuela spielte stark, doch sie traf auf eine noch stärkere Gegnerin und musste trotz sehr guten 552 Holz den Punkt abgeben. Kerstin begann gut, baute aber dann von Durchgang zu Durchgang ab aber konnte den MP mit 514 Holz sichern.

Mit 23 Holz Rückstand übernahm die Mittelachse gebildet durch Susanne und Nadine das Spiel auf. Und die beiden legten los wie die Feuerwehr. Susanne legte starke 155 Holz im 1. Durchgang hin, danach konnte sie noch zwei weitere gewinnen und gewann mit starken 556 Holz den nächsten Mannschaftspunkt. Noch besser lief es bei Nadine, die mit 313 Holz die beiden ersten Durchgänge gewann, bevor sie etwas den Faden verlor. Mit 578 Holz war sie aber an diesem Tage von niemanden zu schlagen. Das bedeutete eine 3:1 Führung mit 6 Holz Plus.

Um zu punkten musste nun bei Diana und Helga ein MP her. Diana traf auf die stärkste Wurzacherin und wurde verletzt nach drei Durchgängen ausgewechselt gegen Christa. Insgesamt kamen beide auf 463 Holz, was zuwenig war für einen MP. Die Hoffnungen lagen nun auf Helga. Doch auch sie hatte es mit einer starken Gegnerin zu tun und hatte zudem etwas Pech. 530 Holz reichten auch hier nicht zum Punktgewinn, sodass das Spiel verloren ging.

Fazit: Mit dem bislang besten Auswärtsergebnis unterlag man zwar diesesmal, der Titelkampf ist aber zunächst verschoben auf den 1.5. wo sich beide Mannschaften in Friedrichshafen wieder sehen werden. Bis dahin müssen die Wurzacherinnen erstmal ihre Nachholspiele gewinnen.

SKC Vilsingen IV – TSG Ailingen III  0 : 6  ( 1567 : 1772 )

Quasi mit dem letzten Aufgebot reiste die 3. Herrenmannschaft nach Vilsingen. Kevin und Herbert,der aushilf, nahmen das Spiel auf. Kevin zeigte vorallem in den beiden Mitteldurchgängen eine starke Leistung und sicherte mit 494 Holz den MP. Herbert war die Überraschung des Tages, denn mit 390 Holz machte auch er seinen Punkt. Und auch Bernd und Günther machten ihre Punkte, Bernd mit 441 Holz und Günther mit 447 Holz. Somit gelang der Dritten der Wiederanschluss an die Tabellenspitze.

Das Spiel der Herren II wurde auf Donnerstag, 31.03.2022 um 17.00 Uhr verschoben.