Herren I klettert wieder an Tabellenspitze, Herren II auf dem Weg dorthin

Wieder ein Wochenende mit unterschiedlichen Ergebnissen. Wie schon fast immer braucht man bei den Herren I Nerven wie Drahtseile, denn sie spielen immer wieder Krimispiele vom feinsten. Und wieder gewannen sie ein Spiel, wo die Leistung ganz und gar nicht stimmte. Anders die Herren II die alles schnell klar machten. Die Gemischte verlor ihr Spiel zwar deutlich , aber es geht langsam aufwärts. Auch bei den Damen II gehts aufwärts, der 1. Sieg wurde eingefahren.

TSG Ailingen I – KSV Baienfurt II  6 : 2   ( 3064 : 3044 )

Kann man nicht von Anfang an die Herrschaft über die Bahnen und somit den Gegner haben? Nein, wieder ein packendes Match und da die Ailinger dies gewohnt sind, haben sie es auf der Zielgerade geschafft, den Sieg einzufahren. Mit der Bahn 1 begann Rene sein Auftaktspiel, wo er gleich in die Vollen ins Hintertreffen kam. Er steigerte sich, konnte aber den Satz nicht mehr gewinnen. Danach lief die Maschine und er konnte eindrucksvoll 3 gleiche gute Serien hinlegen, wo der Gegner keine Chance hatte. 563 (3:1) bedeuteten Tagesbestleistung und den MP. Neben ihm war Robin unterwegs, auch er kämpfte mit der ersten Bahn und konnte nichts zählbares aufweisen. Aber dann – es folgte eine 144 Bahn und danach legte er im Räumen noch einen oben drauf. 3 Neuner hintereinander sicherten den nächsten Satz mit 156 Holz. Der Letzte war nicht mehr ganz so ergiebig, aber der MP mit 526 (2,5:1,5) war sicher. Die Mannschaft lag somit mit 2:0 und +79 vorne, dass war doch was!                                                                                                                                                                                                                                                                                  Das Blatt wendete sich, als Tobi und Alfred auf die Bahnen kamen. Von insgesamt 8 Satzpunkten holten sie nur Einen und beide beendeten ihr Spiel mit je 495 Holz. Gerade mal 1 Holz plus blieben auf der Ailinger Habenseite übrig.
Und nun? Manu und Andi taten sich schwer auf den Bahnen und die Sätze gingen knapp aus, so das sich keiner der beiden Mannschaften sich absetzen konnte. Nach drei Sätzen hatte Manu den MP frühzeitig in der Tasche, aber das Mannschaftsergebnis konnte nicht überzeugen, denn Andi lag mit 1:2 zurück. Auch nach den letzten Vollen stand der Sieger noch nicht fest, Manu konnte seinen Gegner nicht halten und verlor ihn mit 20 Holz. Insgesamt erreichte er 485. Und Andi? Er war im richtigen Moment hellwach und holte sich den letzten wichtigen Satz. Mit genau 500 Holz war dann der MP in der Tasche und somit der Sieg.
Tabellensituation: Durch den Sieg und gleichzeitige Niederlage des Tabellenersten, sind die Mannen von Ailingen wieder an der Spitze. Neuer Verfolger ist Balingen und genau dort geht es in 14 Tagen hin.

 

TSG Ailingen II – KSV Bergatreute 7 : 1  ( 3017 : 2713 )                                                                                                                                                                                                                                

Einen nie gefährdeten Sieg fuhren die Herren II ein. Robert und Tim bildeten das Startpaar. Bei Tim lief es nicht ganz so gut und er verlor mit 1,5:2,5 seinen Mannschaftspunkt hatte aber bei 463 Holz 28 Holz mehr als sein Gegner. Gewohnt sicher brachte Robert seinen MP mit 548 Holz unter Dach und Fach. So übergaben sie mit 1:1 und 131 Holz Vorsprung an Elias und Jürgen. Jürgen gestaltete das Spiel ausgeglichen hatte aber mit 461 Holz die Nase vorne und kassierte den MP ein. Elias spielte sehr gut und hatte seinen Gegner jederzeit im Griff, er gewann alle Durchgänge und nahm seinem Gegner bei 514 Holz ganze 130 Holz ab. Damit war die Partie eigentlich gelaufen bevor Aldo und Josef an den Start gingen. Aldo hatte es mit dem stärksten gegnerischen Spieler zu tun und kam auf 548 Holz. Somit sicherte auch er seinen Punkt was auch Josef gelang der zum Schluss hin den MP mit 483 Holz sicherte. Damit festigte die Herren II den 2. Tabellenplatz.

TSG Ailingen Damen II – SG Mengen/Sigmaringen  5 : 1  ( 1951 : 1899 )

Na also es geht doch, der erste Sieg der Damen II ist eingefahren. Nadine und Melissa bildeten das Startpaar. Es lief gut für beide, denn beide konnten ihre Spiele ausgeglichen gestalten, letztendlich aber auch beide Mannschaftspunkte einfahren. Nadine kam auf 484, Melissa auf 462. Danach sollten Birgit und Manuela den Sieg komplett machen. Um es vorweg zu sagen, es ging gut. Manuela war ihrer Gegnerin deutlich überlegen und kam auf sehr guten 553 Holz. Birgit verlor ihren MP knapp mit 452 Holz aber der erste Sieg war eingefahren.

 

TSG Ailingen Gem. – KSC Hattenburg  1 : 5  ( 1620 : 1796 )

Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen, so aber blieb man ohne Punkte. Herbert und Angelina begannen das Spiel für unser Team. Herbert kam auf 358 Holz und hatte dabei zweimal knapp die Chance auf den Gewinn eines Durchganges. Angelina hatte trotz pers. Bestleistung von 407 Holz keine Chance gegen einen übermächtigen Gegner. Es übernahmen dann Josef und Bernd. Für Josef war es nach langer Zeit der erste Wettkampf, er spielte zwei gute Durchgänge, doch die Kraft langte nicht für 120 Schub. Im 3. Durchgang musste er abbrechen bei bislang erzielten 346 Holz. Den Ehrenpunkt sicherte mal wieder Bernd Schulz mit 509 Holz.