Herren II weiter im Titelrennen, U 18 mit zwei Siegen, U 10 Youngsters spielen gut mit

An diesem Wochenende mussten nur die Herren II nachsitzen, konnten aber ihr Spiel wenn auch knapp gewinnen. Die U 18 landete zwei Siege, die Jüngsten spielten an ihrem Spieltag gut mit.

TSG Ailingen Herren II – KSC Egelfingen II  5 : 3 ( 3176 : 3113 )

Mit einem Zittersieg bleibt die 2. Mannschaft weiterhin im Titelrennen und hat bereits jetzt schon mindestens den 3. Platz in der Endtabelle sicher. Alfred Stötter und Josef Bauer begannen das Spiel für unsere Mannschaft. Joe verlor den ersten Durchgang, gewann den 2. und verlor den 3. Durchgang. Im 4. Durchgang stieß es ihm im vorletzten Schub sauer auf und er konnte leider nur einen der beiden verbliebenen Kegel treffen und gab damit diesen auch ab. Mit 541 Holz verlor der nur 2 Holz. Auf der anderen Seite mühte sich Alfred ab. Er schaffte das mit Abstand beste Ergebnis im Spiel in die Vollen, doch im Abräumen lief an diesem Tage rein gar nichts bei ihm. Trotzdem gewann er alle Durchgänge und sicherte sich mit 533 Holz den Punkt. Bei 1:1 Zwischenstand und 25 Holz Plus nahmen Aldo Poppiti und Robert Dams das Spiel auf.

Robert spielte an diesem Tage aus einem Guß. Er gewann alle Durchgänge und erzielte mit 571 Holz Tagesbestleistung und sicherte den Mannschaftspunkt. Anders erging es Aldo. Er begann stark und gewann die beiden ersten Durchgänge, doch dann verlor er gänzlich den Faden und die beiden restlichen Durchgänge und zudem noch den Mannschaftspunkt. Er erzielte 500 Holz. Damit stands 2:2 bei einem Holzplus von 76.

Nun lag der Part bei den beiden Jüngsten Florian Krause und Tobias Spohn. Tobi hatte es mit dem stärksten Gegner zu tun. Er verlor die beiden ersten Durchgänge und lag bereits 57 Holz zurück als er langsam in die Spur kam und die beiden restlichen Durchgänge ausgeglichen gestalten konnte. Mit 517 Holz verlor er letztendlich 49 Holz. Florian hatte es mit einem Gegner zu tun, der an diesem Tage zwei Gesichter zeigte. Zwei starke und zwei unterirdische schlechte Durchgänge des Gegners nutzte Florian konsequent aus und sichterte sich 2 Durchgänge und mit 514 Holz den Mannschaftspunkt.

Somit gewann unser Team knapp mit 5:3 und hat bereits jetzt den 3. Platz in der Tabelle sicher. Aber auch im Titelrennen ist man noch mit dabei.

SKC Berg – TSG Ailingen U 18  0 : 6

Spiel wurde kampflos durch SKC Berg abgegeben

TSG Ailingen U 18 – SG Vilsingen/Hattenburg  5 : 1 ( 1913 : 1880 )

Erfolgreiches Wochenende für unsere U 18. Nachdem man die Punkte im Spiel gegen den SKC Berg kampflos bekam, schlug man den Tabellenführer SG Vilsingen/Hattenburg deutlich. Florian Krause und Jason Talge nahmen das Spiel für uns auf. Florian hatte noch eine Rechnung offen, die er in einer deutlichen Art und Weise beglich. Alle vier Durchgänge wurden gewonnen und mit 556 Holz war er nicht nur Tagesbester sondern nahm seinem Gegner satte 48 Holz ab. Jason, der unter der Woche gut trainiert hatte, kam mit der schwierigen Anlage in Vilsingen nicht zu recht. Nach zwei verlorenen Durchgängen wurde er durch Kevin Müller ersetzt, der zwar einen Durchgang noch gewinnen konnte, aber den Punkt an den Gegner abgab. Zur Halbzeit stand es 1:1 bei 7 Holz minus.

Anna-Lena Bauer und Robin König sollten nun das Spiel drehen. Anna-Lena kämpfte ebenfalls mit der Bahn, konnte aber drei der vier Durchgänge gewinnen und sicherte mit 426 Holz den Punkt. Robin machte von vorne herein alles klar und gewann die ersten drei Durchgänge. Im letzten hatte er so seine Schwierigkeiten, aber der Punkt war mit 488 Holz eingefahren und somit der Sieg für unsere Mannschaft.

4. Spieltag U 10

Unsere Kleinsten waren an diesem Wochenende auch im Einsatz. Sie zeigten eine konstante Leistung und festigten ihre Plätze in der langen Liste der Jugendlichen. Bester Kegler war hier Leon Steppat (239) vor Luca Steppat (238), Schnell Esra (228), Hager Alexander (216) und Hager Lukas (178). In der Gesamtwertung liegen Luca auf Platz 10, Leon auf 11, Alexander auf 12 und Lukas belegt Platz 23. Esra ist 17. in der Wertung der Mädels liegt sie auf Platz 2.