1

Was für ein Wochenende – TSG Mannschaften im Höhenflug

Vier Spitzenspiele waren es am Wochenende und alle konnten die TSG Mannschaften für sich entscheiden, was für ein Wochenende !!! Es ist zwar nur eine Momentaufnahme, aber drei TSG Mannschaften führen ihre Gruppen an, eine Mannschaft ist knapp hinter dem Tabellenführer, wer hätte das gedacht. Nur die Gemischte musste am Wochenende eine Niederlage einstecken.

TSG Ailingen I – TSG Bad Wurzach II   6 : 2  ( 3022 : 2921 )

Und wieder spielt die Mannschaft schlecht und geht trotzdem als Sieger vom Platz. Aber solange der Gegner mitspielt, hat die Mannschaft kein Problem damit, vor allem, wie bei den anderen Spielen, gab es wieder die 2 MP’s für das bessere Endergebnis.

Im Einzeln: Gestartet wurde mit Rene und Bucky. Ein Garant für den MP, war wie immer Rene. Gegenüber seinem Gegner, gab er nur den letzten Satz knapp ab. Als Tagesbester erzielt er 534 Holz und fast 90 Holz für die Mannschaft. Auf der anderen Seite stand Bucky auf der Platte der weiterhin seine Form sucht. Mit nur einem Satzgewinn und 500 Holz gab er 21 ab.

Überzeugen konnte Alfred im Mittelpaar in Sätzen 2 und 3. Dies war wichtig, er holte mit 522 Holz den 2. MP und weitere 18 Holz. Da Robin nicht fit war, rutschte Robert ins Team. Er stand 2h vorher schon auf den Bahnen und versuchte alles, leider kam nur 468 Holz raus. Da sein Gegner nicht besser war, konnte er auch einen MP dazu steuern.

Tja, da waren schon 3 MP auf der Habenseite, dazu noch 100 Holz. Eigentlich ein leichtes Spiel für das Schlußpaar Andy und Manu. Zu diesem Zeitpunkt versuche der Gegner gegenzusteuern und somit holten die sich gleich beide Sätze und der Vorsprung schrumpfte. Manu konnte auch im 2. Satz nicht überzeugen und verlor weiterhin an Boden. Zum Glück glänzte Andy dort und machte dieses wett. Im weiteren Spiel gelang ihm kein Satzgewinn mehr, er kegelt 517 und sogar mehr als sein Gegner, nur der MP war futsch. Manu, der nicht in sein Spiel fand, hatte Glück, das sein Gegner mit jedem Schub schlechter wurde. Satz 3 und 4 ging dann klar an ihn . Und das Endergebnis? Mit den 2 letzten Würfen holte er auf und holte den MP für die Mannschaft.

Die Mannschaft bleibt Zweiter und hat nun 2 Wochen Pause.

TSG Ailingen II – KSC Egelfingen  6 : 2 ( 3097 : 2995 )

Geschafft !!! Auch die Herren II setzen sich an die Tabellenspitze mit einem Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer aus Egelfingen. Tim und Robert nahmen das Spiel auf und sorgten gleich für eine Führung. Tim kam auf gute 516 Holz und hatte bei Satzgleichstand 8 Holz mehr als sein Gegner und konnte den MP sichern. Robert kam ebenfalls auf 516 Holz, konnte dabei drei der vier Sätze gewinnen und fuhr den 2. MP ein.

Mit der Führung im Rücken ging Jürgen und Elias ins Rennen. Elias verlor den 1. Durchgang knapp und danach ging bei ihm an diesem Tage nichts mehr. Mit 443 Holz verlor er den MP gegen seinen Gegner. Auf der anderen Seite die “Wundertüte” Jürgen der mal wieder zeigte, dass er ein Naturtalent ist. Nach dem gewonnenen 1. Durchgang verlor er die beiden nächsten und stand dann unter Zuzwang. Doch dann zauberte er einen 166er Durchgang hin, kam auf insgesamt 551 Holz und konnte den 3. MP einfahren.

Mit einer 3:1 Führung und 48 Holz im Rücken gingen Aldo und Josef auf die Bahn. Aldo sah lange Zeit als sicherer Verlierer aus, doch 303 Holz in den letzten beiden Durchgängen brachten ihn bis auf 5 Holz an den Gegner heran. Mit 547 Holz gab er aber den MP knapp ab. Auf der anderen Seite spulte Josef sein Programm ab und gewann alle Durchgänge mit 524 Holz. Damit war der Sieg perfekt und als Belohnung gabs oben drauf die Tabellenführung.

TSG Ailingen III – SKG Balingen II  5 : 1  ( 1875 : 1818 )

Auch die Herren III sehen sich nach dem Spieltag an der Tabellenspitze wieder. Mit dem bisherigen Tabellenführer aus Balingen hatten sie ein Schwergewicht der Liga vor sich. Günther und Elias sollten die Richtung vorgeben. Günther gab den 1. Durchgang knapp ab, gewann dann die beiden nächsten und verlor den letzten Durchgang. Mit 459 Holz hatte er deutlich mehr als sein Gegner und somit ging der 1. MP an ihn. Elias legte gleich richtig los und gewann die beiden ersten Durchgänge, danach verlor er zwar etwas den Faden kam aber mit 506 Holz als Tagesbester durch und holte den 2. MP.

Mit 2:0 und 39 Holz Vorsprung nahmen Bernd und Mike das Rennen auf. Bernd gewann drei der vier Durchgänge und kam auf 458 Holz und konnte den 3. MP sichern. Mike steigerte sich zwar von Durchgang zu Durchgang doch mit 452 Holz gab er den MP ab. Insgesamt jedoch hatte die Mannschaft einen deutlichen Vorsprung und schaut sich nun die Liga aus der Vogelperspektive an.

TSG Ailingen Damen I – SC Hermaringen   5 : 3 ( 3015 : 2979 )

Ihre Tabellenführung wollten die Damen verteidigen gegen den Verfolger aus Hermaringen. Diana und Kerstin nahmen das Spiel auf. Bei Diana ging es ein wenig besser als am letzten Wochenende. Es war ein Auf und Ab und am Schluss gab sie den Punkt mit 475 Holz ab. Kerstin spielte eine gute Runde, gewann drei der vier Durchgänge und sicherte den 1. MP mit 529 Holz.

Christa und Susanne gingen mit 48 Holz im Rücken ins Spiel. Christa verlor deutlich gegenüber ihrer Gegnerin die beiden ersten Durchgänge und dann übernahm Ingrid. Sie gewann die beiden nächsten Durchgänge und hätte es fast geschafft den MP zu holen Beide kamen auf 485 Holz, gaben aber den MP ab. Auf der anderen Seite spielte Susanne mit dem Selbstvertrauen der letzten Woche. Doch bei ihr lief es auch nicht so rund, trotzdem konnte sie drei Sätze gewinnen und sicherte mit 490 Holz den MP.

Nadine und Helga sollten es nun richten. Mit 56 Holz Vorsprung nahmen sie das Spiel auf. Doch wenn schon nicht die Männer einen Krimi spielen, dann spielen halt die Frauen den selben.  Nadine gewann den 1. Durchgang, verlor den 2. knapp und meldete dann “Black Out” in Durchgang 3. Allein in diesem Durchgang gab sie fast 50 Holz ab und die Führung schmolz dahin. Doch dann erwachte ihr Kampfgeist wieder und sie gewann den letzten Durchgang. Mit 501 Holz verlor sie den MP und 29 Holz. Alle Augen waren auf Helga gerichtet. Sie machte es besonders spannend denn in jedem Durchgang war es eng und immer wieder hieß die Siegerin Helga. Mit 535 Holz war sie Tagesbeste und sicherte nicht nur den MP sondern auch den SIeg und die Tabellenführung.

TSG Ailingen Gemischte – ESV Aulendorf  1 : 5 ( 1493 : 1830 )

Ohne jedliche Chance war die Gemischte im Heimspiel gegen Aulendorf. Herbert (285) und Angelina (350) blieben ohne jedlichen Satzpunkt, Manuela (486) konnte wenigstens den Ehrenpunkt sichern und Ursula (372) war ebenfalls ohne Chance.